• Es gibt Geld für energieeffizientes Wohnen!

    Es gibt Geld für energieeffizientes Wohnen!

    Wir von der Agentur Umsicht haben für einmal eine einfache Aufgabe gefasst: Die Kommunikation der Verdopplung der Bundesbeiträge für die Dämmung von Gebäudehüllen. Die Gelder stammen aus der CO2-Abgabe des Bundes und werden neu über die Kantone abgewickelt. Die Zentralschweizer Kantone, unter Federführung des Kantons Luzern, haben sich auf einen einheitlichen Fördersatz geeinigt.

    Leiste einen Beitrag zur Reduktion des CO2-Ausstosses, zieh dein Haus warm an und spare Energie: Bund und Kanton unterstützen dich dabei. Wie du die Kohle kriegst, kannst du hier herausfinden:
    energie.lu.ch
    umweltberatung-luzern.ch
    energie-zentralschweiz.ch

    Auch wer kein Haus besitzt kann sparen. Zwei Drittel des gesamten Energiebedarfs im Haushalt werden fürs Heizen eingesetzt. Wer effizient heizt, schont die Umwelt und spart neben Energie auch Geld. Ein paar Tipps:

    Richtig heizen und lüften hilft, dass sich kein Schimmel bildet.

    Thermostatventil am Heizkörper einstellen: Stark geheizte Wohnräume verbrauchen viel Energie. Drosselt man die Raumtemperatur auf 21 bis 22 Grad, hat man trotzdem angenehm warm. Im Schlafzimmer darf es durchaus etwas kühler sein, um die 18 Grad.

    Richtig Lüften: Bewusst die Fenster mehrmals am Tag öffnen, zum Beispiel am Morgen und am Abend. Lässt man die Kippfenster permanent offen entschwindet die Wärme ungenutzt nach draussen.

    Heizung nie ganz zudrehen: Vor allem Altbauwohnungen brauchen länger, bis sie wieder aufgeheizt sind.

    mehr zum Projekt

    Leave a reply →